Close Menu

Kinesiotaping, K-Taping ®

Mit Hilfe spezieller Tapes, die besonderen Anforderungen entsprechen, haben K-Taping ® Therapeuten die Möglichkeit auf Muskeln und Bänder und eben dadurch auf die Körperfunktion Einfluss zu nehmen.
Je nach Art der Anlage kann es kräftigend oder relaxierend auf den Muskel wirken.
Die Tapes sind elastisch und somit beweglich. Daher der Name: K = Kinesis (griechisch) = Bewegung.
Schmerzen an Bändern, Sehnen und Muskeln können so gelindert oder behoben werden.
Eine schwache Bauchmuskulatur in der Schwangerschaft oder im Rückbildungsprozess nach der Geburt kann so unterstützt werden.
Verspannungen im Schulterbereich, Milchstau, Mastitis oder Menstruationsbeschwerden sind Beispiele von Einsatzmöglichkeiten.
In kleiner Version, als Crosstapes, können sie zur Geburtsvorbereitung angewendet werden.
Anders als bei Pflastern, kleben sie durch eine Acrylschicht. Hautreizungen kommen daher äußerst selten vor.
Die Tapes enthalten keinen Wirkstoff, sondern wirken alleine durch die Anlegetechnik. Solange du die Tapeanlage trägst erzielst du eine Wirkung.
Bei der Neuanlage empfiehlt es sich, zu nächst auf Körperöle, Bodylotion oder Ähnliches zu verzichten.
Anschließend kannst du schwimmen, baden, duschen und die gewohnte Körperpflege zelebrieren.

Die Anlage von K-Taping ® kann nur im Zusammenhang mit einer Beratung oder Massage im Anschluss an die Ursachenforschung erfolgen.

Aufwand für das K-Taping ®:
15,00 €


© 2018 Hebamme Anja Eggemann - Tel. 01577 - 6088830